HIPPY hilft erfolgreich lernen

16.11.2021

Das Diakonische Werk Hannover will Kindern von Eltern mit Migrationshintergrund zu besseren Startvoraussetzungen bei der Einschulung verhelfen. HIPPY heißt das Programm, das Familien unterstützt und Vorschulkinder gezielt fördert. Seit sechszehn Jahren wird das Programm HIPPY in Hannover angeboten.

Fast 100 Prozent der betreuten Kinder seien gut für die Schule vorbereitet und besuchen Regelklassen, zeigt die Statistik. Hausbesucherinnen gehen regelmäßig in die Familien und regen die Eltern an, sich täglich 10 bis 20 Minuten lang mit ihren Vorschulkindern mithilfe der HIPPY-Materialien zu beschäftigen und erklären den Eltern, wie sie mit ihren Kindern die Materialien spielerisch bearbeiten. Behandelte Themen sind beispielsweise Freunde finden, Formen und Farben, Umgang mit Wut, Trauer, die anhand von Kindergeschichten an die Kinder herangeführt und besprochen werden. Im Anschluss werden dazu passende Aufgaben gelöst wie zum Beispiel Dinge ausschneiden und aufkleben, etwas basteln, Spiele spielen oder es werden verschiedene kleine Experimente durchgeführt, wie Popcorn herzustellen. Diese bereiten die Kinder motorisch und kognitiv auf die Anforderungen in der Schule vor und machen gleichzeitig Spaß. Die ganze Familie nimmt an dem Programm teil: sie lernt und spielt zusammen, unterstützt sich gegenseitig und teilt gemeinsame, schöne Erlebnisse. Die Eltern verbessern ihre eigenen Sprachkenntnisse, sind dankbar, wenn sie erfahren, wie sie ihre Kinder auf die Schule vorbereiten und können sich durch das Programm frühzeitig aktiv am Schulleben ihrer Kinder beteiligen.

Im Diakonischen Werk sind dafür sechs mehrsprachige Hausbesucherinnen eingestellt worden, die jeweils etwa 12 Familien in den Stadtteilen Bemerode, Döhren, Linden Nord, Mittelfeld, Mühlenberg und Sahlkamp betreuen werden. Es können allerdings natürlich gerne auch Familien aus anderen Stadteilen in Hannover an dem Programm teilnehmen.

Familien mit vier- bis sechsjährigen Vorschulkindern, die an dem Programm teilnehmen oder mehr Informationen erfragen möchten, können sich im Diakonischen Werk Hannover melden. Es werden für dieses Jahr noch Kinder gesucht; eine Aufnahme auf die Warteliste des kommenden Jahres ist auch möglich. Anmeldung unter 0511/3687-123 bei Julia Skossyrskiy oder unter 0511/ 3687-135 bei Natalja Letuschow.

Weitere Fotos

Eine Mutter unterstützt ihr Kind beim Lernen.
HIPPY-Arbeitsmaterialien
Kinder, die am Projekt HIPPY teilgenommen haben.
HIPPY-Chor
Ein Fühl-Memory
HIPPY-Abschlussmappe
In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde