Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Eine größere Darstellung steht rechts zum Download bereit.
Eine größere Darstellung steht rechts zum Download bereit.

Die kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ukraine beschäftigen uns alle. Erschütternd und erschreckend sehen wir das Leid und die Trauer vieler Ukrainerinnen und Ukranier. So stellt sich für viele die Frage: Was können wir tun?  Das Engagement und die Hilfsangebote in der Stadt Hannover sind überwältigend. Der Stadtkirchenverband Hannover und das Diakonische Werk Hannover sind Kooperationspartner des Ukrainischen Vereins und im ständigen Austausch mit den Verantwortlichen vor Ort.

Der Stadtkirchenverband Hannover und das Diakonische Werk Hannover möchten den ukrainischen Geflüchteten, zumeist Frauen und Kindern, Begegnung und Austausch innerhalb der eigenen Gemeinschaft ermöglichen, in ihrer Muttersprache und bei weitgehender Selbstorganisation. Ehren- und hauptamtliche Tätige aus Kirche und Diakonie werden diese Begegnungsräume begleiten. Angeboten werden Orte zum Ankommen, Ausruhen und Austauschen. Es sollen aber auch Kommunikationsmöglichkeiten geschaffen werden, Gemeinschaft erlebt, Kinderbetreuung ermöglicht, Lernräume eingerichtet und Sprachkurse vermittelt werden. Dazu benötigen wir Ihre Hilfe:

Spendenkonto für die Hilfe in Hannover

Diakonischen Werk Hannover koordiniert zusammen mit dem Stadtkirchenverband Hannover und dem ukrainischen Verein in Niedersachsen e.V. Spendenprojekte vor Ort, damit Hilfe da ankommt, wo sie aktuell dringend benötigt wird.

Spendenkonto:
Diakonisches Werk Hannover gGmbH
Evangelische Bank eG
IBAN      DE76 5206 0410 0200 6012 33
BIC        GENODEF1EK1
Verwendungszweck: Ukraine-Hilfe

Oder spenden Sie direkt online.

 

So ist das Diakonische Werk Hannover aktiv

  • Unterstützung des ukranischen Vereins mit Personal und Organisation zur Abwicklung der eingehenden Sachspenden und deren Weiterleitung
  • Das Zahnmobil leistet zahnärztliche Versorgung in der Unterkunft auf dem Messegelände (zusätzlich zu den üblichen Einsätzen) und organisiert einen Fahrdienst zu Arztpraxen in der Umgebung.
  • Beratung und Begleitung von Schwangeren in der Unterkunft auf dem Messegelände
  • Ausgabe von Essen in den Räumen des CVJM Hotels
  • Versorgung von Flüchtlingen mit Kleidung über die Kleiderkammer in der Burgstraße
  • Versorgung der coronaerkrankten Flüchtlinge in Hotels mit Kleidung

Ich will helfen, was kann ich tun?

Für die Ukraine spenden: Die Solidarität und Hilfsbereitschaft ist auch in unserer Region groß und viele wollen helfen. Mit einer Spende an die Diakonie Katastrophenhilfe, können Sie die Hilfe für die Zivilgesellschaft in der Ukraine direkt unterstützen.

Spendenmöglichkeiten der Diakonie-Katastrophenhilfe

Die Diakonie Katastrophenhilfe ruft zu Spenden auf:
Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin,
Evangelische Bank,
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Ukraine Krise

Direkt zur Online-Spende

Die Diakonie Niedersachsen hat eine Übersicht erstellt, was man jetzt tun kann, um den Menschen in der Ukraine zu helfen.

Diakonisches Werk in Niedersachsen

Wie kann ich mich informieren?

Fragen und Antworten zur Ukraine-Krise stellt auch das Land Niedersachsen bereit. Dort findet sich u.a.

  • die telefonische Hotline zur Landesaufnahmebehörde
  • wichtige Informationen für ukrainische Staatsangehörige z.B. zu gesetzlichen Regelungen rund um den Aufenthalt in Deutschland, zu Meldepflichten, Sozialleistungen oder zur medizinischen Versorgung.

Direkt zum Portal

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung hat häufige Fragen und Antworten für Geflüchtete aus der Ukraine in einem FAQ-Katalog zusammengefasst. Bitte beachten Sie: einige Regelungen sind noch nicht abschließend geklärt. Die FAQ werden (auf der Webseite der IntB) fortlaufend aktualisiert.

FAQ | Wissenswertes für Geflüchtete aus der Ukraine


Die Stadt Hannover hat häufige Fragen rund um das Thema "Flucht aus der Ukraine nach Hannover" beantwortet:

  • Welche Unterbringungsmöglichkeiten gibt es in Hannover für Geflüchtete?
  • Wie kann ich eigenen Wohnraum anbieten?
  • Wo kann ich mich melden, wenn ich als Dolmetscher*in helfen möchte?
  • Wo kann ich Sachspenden abgeben?

FAQ - "Flucht aus der Ukraine nach Hannover"


Aktuelle Informationen zum Aufenthalt für Menschen aus der Ukraine (auch auf Ukrainisch und Russisch!):
„Handbook for Germany“


Überblick zu Ukraine-Hilfen: Freiwilligenzentrum


Informationen zu Benefizkonzerten, Veranstaltungen und Kundgebungen zur Ukraine-Krise teilt der Stadtkirchenverband Hannover

Stadtkirchenverband Hannover - Aktuelles

 

Weitere Informationen in der Übersicht stellt die Landeskirche Hannover zur Verfügung.

Hilfe für die Ukraine - Landeskirche Hannover