Beratungsstelle RESOhelp

Armut, Sucht, misslungene Sozialisation, Kurzschlusshandlungen sowie psychische Erkrankungen sind nur einige Gründe aus denen Straftaten resultieren. Die Folge ist in den meisten Fällen eine Geld- oder Haftstrafe.

Das Leben nach einer Haftentlassung wirft häufig noch zusätzliche Problemstellungen, wie beispielsweise Wohnungs- und Mittellosigkeit, auf.

Ein gesicherter Lebensunterhalt, ein fester Wohnsitz und gesicherte Finanzen gehören neben dem (Wieder-)Aufbau von sozialen Beziehungen zu den grundlegenden Dingen, die ein Leben mit Perspektive ermöglichen.

Resohelp bietet daher Unterstützung bei:

  • Einrichtung der postalischen Anschrift zur allgemeinen Erreichbarkeit sowie im speziellen für Behörden
  • Beratung bei Problemen im sozialen Umfeld
  • Durchsetzung von gesetzlichen Ansprüchen
  • Hilfe bei der Unterkunfts- und Wohnungssuche
  • Schuldenregulierung sowie Hilfe zur eigenständigen Geldverwaltung
  • Geldstrafenangelegenheiten

Nehmen Sie Kontakt auf - wir beraten und unterstützen Sie gerne!

Die Trägergemeinschaft

der Beratungsstelle ist die

Arbeitsgemeinschaft Resohelp