Ökumenische Essenausgabe

Von Dezember bis März bieten Caritas und Diakonie in Hannover mit der Ökumenischen Essenausgabe täglich eine kostenlose, warme Mahlzeit an.

An kalten Tagen kommen bis zu 200 Menschen in die Räume Am Marstall 25 (Heilsarmee), um sich zu stärken, aufzuwärmen und im Bedarfsfall die Sozialarbeiterin um Rat zu bitten. Besonders obdachlose Menschen, die der Kälte schutzlos ausgesetzt sind, nehmen diese Hilfe dankbar in Anspruch, um die kalte Jahreszeit einigermaßen unbeschadet zu überstehen. Aber auch ältere, von Armut betroffene Bewohnerinnen oder Bewohner des Stadtviertels nehmen das Essensangebot wahr.

Um neben der einfachen Versorgung mit Nahrung auch weiterführende Hilfen anzubieten, steht eine Mitarbeiterin für Gespräche, Beratung und für die Vermittlung an bestehende Einrichtungen und Dienste bereit.

Das Angebot wird von ehrenamtlich engagierten Helferinnen und Helfern getragen.

Wie hoch ist der Gesamtbedarf?

Für einen Winter müssen Kosten in Höhe von rund 35.000 Euro bestritten werden. Die exakte Höhe richtet sich nach den ausgegebenen Essen. Durchschnittlich suchen 180 Personen pro Tag die Essensausgabe auf. Ein Essen kostet ca. 3,- EUR.

Die Ökumenische Essenausgabe wird von der Stelle für Stiftungen bei der Stadt Hannover und durch Spenden/Kollekten unterstützt.

Ihre Spende hält warm und gesund
jetzt Spenden