Ponte – Mit Patinnen und Paten Brücken bauen in den Arbeitsmarkt

Fotos: Fenya Nadolny

Ausbildung, Studium, oder Praktikum? Wer neu in Deutschland ist, muss nicht nur die Sprache lernen, sondern auch unsere Arbeitswelt verstehen – und genau dort setzt „Ponte“ an. „Ponte“ ist ein Patenprogramm für Flüchtlinge – und dient der beruflichen Integration. Berufserfahrene Ehrenamtliche übernehmen eine „Brückenfunktion“ und treffen sich regelmäßig mit einem Flüchtling, um über deren berufliche Situation zu sprechen und Aufklärung zu leisten. Das Patenprogramm Ponte II startete am 11. August 2016 mit einer öffentlichen Auftaktveranstaltung und endet nach einem Jahr. Derzeit nehmen 27 Flüchtlinge und 21 Paten an dem Programm teil.

Neben dem Tandemtreffen finden auch gemeinsame Aktivitäten und Supervision statt. Zudem können die Flüchtlinge an einem kostenlosen Deutschkurs teilnehmen.

Alle Treffen finden in der St.-Michaelisgemeinde in Hannover-Ricklingen statt.

Ponte II findet statt in Kooperation mit der St.-Michaelis-Gemeinde, St.-Thomas-Gemeinde und dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt im Haus Kirchlicher Dienste.

Interessierte Arbeitgeber, die Praktikumsstellen, Ausbildungsplätze und offene Stellen anbieten, können sich gerne an uns wenden.

Junge Flüchtlinge

singen mit Spax

Video