»Comeback» an der IGS Hannover-Linden Projekt gegen Schulverweigerung

Häufiges Fehlen oder „Schulschwänzen“ gefährden das Erreichen eines erfolgreichen Schulabschlusses und verhindern das Entwickeln von Zukunftsperspektiven.

Gesamtgesellschaftliche Problemlagen können durch Schule oder Familie nicht immer allein bewältigt werden. Oft fühlen sich Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte wie Eltern gleichermaßen alleingelassen.

In Kooperation mit der Integrierten Gesamtschule Hannover-Linden setzt das Projekt direkt individuell an der Verbindung zwischen Familie, Schülerin, Schüler und Schule an und sorgt für eine enge Einbindung in den Alltag. 

Das Schulverweigerungs-Projekt bietet konkrete Unterstützung für den Einzelfall und hat die wichtigen Ziele

  • das Selbstbild der Schülerin und des Schülers zu stärken
  • das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten wiederzubekommen
  • Entwicklungshemmnisse gezielt zu überwinden
  • Lerndefizite konzentriert aufzuholen
  • Lernblockaden bewusst abzubauen
  • ein Halt gebendes persönliches Netzwerk zu entwickeln

Bei Interesse rufen Sie gerne direkt an oder kommen sie zu den Sprechzeiten persönlich vorbei!

Nicht einfach abtauchen!

Sich den Problemen stellen.
Mit unserer Hilfe.

Beratung für Jugendliche und junge Erwachsene