Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche gem. § 35a SGB VIII

Wir helfen den jungen Menschen und ihren Angehörigen. Wir fördern ihre psychische und seelische Gesundheit, ihre Selbstbestimmung und Selbstständigkeit und bieten ihnen individuelle Unterstützung durch:

  • Beratung in der Familie
  • Begleitung im Alltag, z. B. Entwicklung von Problemlösungsstrategien
  • Zusammenarbeit mit den Eltern auf Augenhöhe
  • Integration in Schule/Ausbildung
  • Aufbau eines persönlichen Netzwerkes

Auf der Basis einer akzeptierenden, ressourcen- und lösungsorientierten Haltung, leisten wir fundierte Hilfe für Betroffene und Angehörige. Ziel ist es, den Betroffenen Hilfe zur Selbsthilfe zu vermitteln.

Wenden Sie sich gerne mit Ihren Fragen an uns!

  • Um welche seelischen Behinderungen es geht

    Das Kinder- und Jugendhilfegesetz gewährt Kindern und Jugendlichen einen Hilfeanspruch auf Eingliederung in das gesellschaftliche Leben, wenn diese von einer seelischen Behinderung bedroht sind. Aus medizinischer Sicht ist dies der Fall, wenn die seelische Gesundheit länger als ein halbes Jahr vom alterstypischen Zustand abweicht.

    Was formal noch recht harmlos klingt, bringt sowohl für die betroffenen jungen Menschen und deren Familien meist erhebliche alltägliche Belastungen mit sich. Seelische Beeinträchtigen werden oft als störend und anstrengend empfunden. Eltern und Kinder sehen sich mit Vorwürfen und Ablehnung konfrontiert, die sie ohne eine fundierte und fachgerechte Unterstützung nicht bewältigen können.

    * affektive Störungen (F30-F39) z. B. Depression oder anhaltende affektive Störungen

    * Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen (F40-F48)

    * Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen (F60-F69)

    * Entwicklungsstörungen (F80-F89)

    * Verhaltens- und emotionale Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend (F90 –F98)

    Unser Team

    Unsere erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind BA oder Dipl.-Sozialpädagog_innen und Dipl.-Sozialarbeiter_innen. Sie werden regelmäßig fortgebildet und supervidiert.

    • Das Fachpersonal verfügt über vielfältige Zusatzqualifikation und Ausbildungen, z.B.
    • Systemische Familientherapie
    • systemische BeratungHeilpädagogik
    • Kunst- und Gestalttherapie
    • Supervision

     

     

     

     

"Eingliederung" auf andere Art.

Ein weiteres Angebot ist die

Ambulante Hilfe zur Erziehung