Zum 20. Mal Ausbildungsplatzbörse in Badenstedt

11.02.2019

Am 23. Januar 2019 fand zum 20. Mal die ALi-Börse in der IGS-Badenstedt statt. ALi steht für Arbeitskreis Lehrstellen/initiative. Dieser Arbeitskreis veranstaltet die Ausbildungsinformationsbörse, Schülerinnen und Schüler konnten sich dort über schulische und berufliche Perspektiven informieren.

Auf der diesjährigen Börse waren wieder verschiedene Betriebe, Berufsbildende Schulen, Kammern und Initiativen zu finden. Neben Rewe, Aha! und dem Courtyard waren beispielweise auch das Cosmetic College Hannover und die Ross-Schule vertreten. Insgesamt konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit 50 Ausstellenden unterhalten und die verschiedensten Berufe kennenlernen.

Bereits im Vorhinein setzten sich die Schüler_innen mit den unterschiedlichen Berufen auseinander. Im Stadtteil Badenstedt nahmen sie persönlichen Kontakt mit Betrieben auf und informierten sich darüber, welche Berufe dort ausgeübt werden und ob dort eine Ausbildung möglich sei. Mit der Hilfe der Schüler*innen konnte der 22. Lehrstellenatlas erstellt werden. Dieser wurde auf der Börse verteilt und von allen sehr gut angenommen. Die Stimmung war locker und die über 750 Schüler_innen konnten offensiv das Gespräch mit den Ausstellenden suchen.

„Für uns ist die Teilnahme an der ALi-Börse wichtig. Es kommt genau die richtige Zielgruppe zum richtigen Zeitpunkt, kurz vor den Anmeldetagen im Februar. Die lange Tradition der Info-Börse hat dazu beigetragen, dass die Veranstaltung gut bekannt und gut genutzt wird.“ Dies ist die Rückmeldung einer der vielen Schulen, die von außerhalb kommend regelmäßig die Börse besuchen.

Die ALi-Börse ist eine Kooperation zwischen der GFA Gesellschaft zur Förderung Ausländischer Jugendlicher, der IGS-Badenstedt und dem Diakonischen Werk Hannover. Finanziell unterstützt wurde die Börse durch die Landeshauptstadt Hannover. Der Lehrstellenatlas kann kostenlos über das Sozial-Center Linden und die GFA e.V. bezogen werden.

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde