Teilen tut gut(es). DIE TEILBAR.

14.05.2018

Am 07. Mai 2018 wurde offiziell „DIE TEILBAR“ in den Lindener Backstuben „Henri“ eröffnet.

Die Kirchenkreissozialarbeit des Diakonischen Werkes Hannover und die Bäckerei Langrehr haben gemeinsam dieses neue soziale Projekt ins Leben gerufen.  Nach einem neapolitanischen Vorbild bestellt man einen Kaffee und einen zweiten dazu - dieser wird einem anderen Gast überlassen. Nach diesem Vorbild können Kunden der Backstube nicht nur einen mittleren Kaffee spendieren, sondern auch drei Brötchen und ein TEILBAR-Brot. Wer möchte, kauft zwei TEILBAR-Produkte- eins für sich und das andere für „DIE TEILBAR“. Der Wertbon wird dann an „DIE TEILBAR“ geheftet. Auf diese Weise kann dann jeder andere Kunde zugreifen und einen Wertbon einlösen.

Das Projekt richte sich zunächst an „Menschen in relativen Armut“, sagt Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes. „Das können Alleinerziehende ebenso sein wie Rentner oder Studenten - einfach alle Menschen, die ein geringes Einkommen haben.“ „Es geht bei diesem Projekt auch um Nachbarschaftshilfe“, betont Marco Langrehr, Geschäftsführer der gleichnamigen Bäckerei. Vielleicht lasse sich so das Gefühl des Zusammenhalts im Stadtteil stärken. „Denkbar ist auch, dass jemand sein Geld gerade vergessen hat, dann am Tresen einen Wertbon einlöst und am nächsten Tag selbst drei Kaffeerunden spendiert“, meint Marco Langrehr. Ziel ist es, Menschen, die nicht viel Geld haben, unbürokratisch und leicht zugänglich zu unterstützen. In den beiden Lindener Filialen „Henri“ in der Limmerstr. 23 und am Lindener Marktplatz 5 ist es möglich, ganz einfach Gutes zu tun.

Madeleine Rüsche

Fotos: Rainer Wilke

Weitere Fotos

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde