Tätigkeitsbericht der Wohnungslosenhilfe 2018-2019

Besucher des Tagestreffs Wunstorf
02.07.2019

Der Bericht der Zentralen Beratungsstelle für Personen in besonderen sozialen Schwierigkeiten (ZBS) ist am 1.7.2019 erschienen.

Im Vorwort des Abteilungsleiters Norbert Herschel heißt es:

Ich freue mich, dass Sie unserem Tätigkeitsbericht ihre Aufmerksamkeit schenken. Leider weiß ich heute schon, dass die Berichte in den nächsten Jahren nicht die Botschaft haben werden, dass die Anzahl der Menschen, die von Wohnungslosigkeit betroffen sind, gesunken ist.
Die Zahl wird sich steigern, auch die Anzahl der Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind. Wir alle wissen, dass der Wohnungsmarkt so dicht ist, dass prekäre Verhältnisse bei vielen Menschen um sich greifen.
Wir lassen die Menschen nicht allein, sondern sind an ihrer Seite. Aber wir wollen nicht nur gute Worte sprechen. Wir wollen, dass sich etwas zum Besseren ändern, dass wieder eine Perspektive entstehen kann für jeden einzelnen.
Das schaffen wir nicht allein und wir benötigen gute Ideen und eine tatkräftige Unterstützung von allen. Lesen Sie nicht nur diesen Bericht, sondern fragen Sie sich, wie unterstützt werden kann – gerne auch ganz praktisch und lokal.
Wir haben bei der Erstellung des Ihnen vorliegenden Berichtes die mitarbeitenden Personen gebeten, kreativ ihre Seiten zu gestalten. So sind die Berichte auch unterschiedlich gestaltet und geben einen authentischen Eindruck von der Arbeit wieder.

Mehr über die Angebote der Zentralen Beratungsstelle

 

 

 

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde