Sozial-Center Linden nimmt Abschied von Barbara Mann und Eileen Schieleit

Eileen Schieleit (li.) und Barbara Mann
08.02.2017

Barbara Mann und Eileen Schieleit verabschieden sich aus dem Sozial-Center

Zu unserem großen Bedauern verließen Barbara Mann und Eileen Schieleit kurzfristig und aus privaten Gründen das Sozial-Center Linden zum 31. Januar 2017. Zwei neue Kolleginnen werden ihre Arbeit ab März 2017 fortsetzen.

Barbara Mann hat sich seit 1986 in der Stadtteilarbeit in Linden engagiert und eingemischt. Zusammen mit den Lindener Kirchengemeinden und dem Kirchenkreissozialarbeiter Botho Warze entwickelte sie vor 19 Jahren das gemeinwesenorientierte Projekt „Sozial-Center Linden“. Der Laden in der Elisenstraße ist ein niederschwelliges Angebot für alle Menschen aus dem Quartier und darüber hinaus. Seine Schwerpunkte liegen in der Stadtteil und Gemeinwesenarbeit, der Nachbarschaftsarbeit und der Sozialberatung.

Barbara Mann ist mit den Jahren auch zu einer Identifikationsfigur des Ladens und darüber hinaus zu einer prägenden Person im Netzwerk der sozialen Akteure und politisch Aktiven in Linden Nord geworden. Barbara Mann hatte das regelmäßig tagende Forum Linden-Nord mitgegründet und wird nun auch dort ausscheiden.

Eileen Schieleit, als Nachfolgerin für Sozialpädagogin Karen Hammerich, hat maßgeblich den Arbeitskreis Lehrstelleninitiative (ALi) organisierte und mit großem Erfolg noch am 25. Januar 2017 die Ausbildungsinformationsbörse in der IGS Badenstedt, mit fast 800 Schülern und Schülerinnen durchführte.

Das Sozial-Center wird Mitte des Jahres umziehen. Die neue Adresse steht noch nicht genau fest, wird aber wieder in Linden-Nord sein. Nach einem Eigentümerwechsel des Hauses wurde die Kündigung ausgesprochen, weswegen ein Umzug notwendig geworden ist.

Text: Diakonisches Werk und www.halloLindenLimmer.de

Fotos: Klaus Öllerer

 

 

Weitere Fotos

Barbara Mann hält Rückschau
Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes und andere Gäste
Rainer Wilke, Abteilungsleiter der Kirchenkreissozialarbeit, mit herzlichen Abschiedsworten
In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde