Präventionsveranstaltung zum Thema Sucht

14.02.2017

Am 6.2.2017 fand ein 90 minütiger Workshop mit acht Teilnehmern der Jugendwerkstätten des Stadtkirchenverbands Hannover, Werkstatt Linden statt. Zu Beginn bot Silke Quast, Präventionsfachkraft der Fachstelle Sucht, den Teilnehmern die Gelegenheit, sich auf dem Hof in der Burgstrasse mit Rauschbrille - (simulierte 1,3 %) - in einem Suchtparcours auszuprobieren. Der interaktive Teil sorgte für Erstaunen, Spass und bot Anlass zur Aufklärung bezüglich der Folgen übermäßigen Alkoholkonsums im Strassenverkehr. Im Anschluss wurde die Räumlichkeiten der Suchtberatungsstelle gezeigt und mithilfe eines Quiz, sogenannten „Glückskarten“ und anderem Material, das Thema Glücksspielsucht unter die Lupe genommen. Es gab viel Anlass zu Diskussion und Fragen. Besonders überrascht hat unter anderem die Erkenntnis, dass es wahrscheinlicher ist vom Blitz getroffen zu werden als im Lotto zu gewinnen.... .Insgesamt war es eine kurzweilige, erfrischende Veranstaltung und die jungen Erwachsenen haben engagiert an dem Thema gearbeitet.

Zum ersten Mal hat ein Präventionsangebot wie dieses in den Räumen der Beratungsstelle stattgefunden, so dass die Teilnehmer erstmalig einen Eindruck von den Räumlichkeiten bekommen konnten. Die Absicht ist, dass bei eventuellem späteren Beratungsbedarf der Zugang leichter ist, da man eine Fachstelle sozusagen „life“ erlebt hat. Gerne macht sich auch die Beratungsstelle auf den Weg um vor Ort über die Risiken von Alkohol, Medikamenten und Glücksspiel zu informieren und aufzuklären.

Silke Quast

Präventionsfachkraft Glückspielsucht
Fachstelle Sucht und Suchtprävention

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde