Oberbürgermeister Belit Onay erstmals im Kontaktladen Mecki

Sozialarbeiter Pascal Allewelt erläutert die Situation
07.08.2020

Die Beratung und Begleitung von wohnungslosen Menschen ist einer der Schwerpunkte und Herausforderungen der Arbeit des Diakonischen Werkes.

Um sich über die Arbeit im Kontaktladen Mecki zu informieren, auch unter Corona Bedingungen, war Oberbürgermeister Belit Onay zusammen mit Rainer Müller-Brandes, Diakoniepastor (Leiter des Diakonischen Werkes Hannover), Ursula Büchsenschütz (Leiterin der Zentralen Beratungsstelle) und Pascal Allewelt (Sozialpädagoge im Kontaktladen Mecki) vor Ort.

Oberbürgermeister Belit Onay nahm sich für diesen ersten Besuch im Kontaktladen Zeit, sich die Einrichtung anzusehen und sich über die geleistete Arbeit berichten zu lassen.

Im anschließenden Pressetermin betonten alle Seiten die gute Kooperation u. a. im Hinblick auf die zeitweilige Unterbringung und Begleitung der Wohnungslosen in der Jugendherberge.

Rainer Müller-Brandes, unterstützt von Ursula Büchsenschütz und Pascal Allewelt, betonte die Dringlichkeit zur Realisierung einer räumlichen Alternative für den Kontaktladen, die mit dem Ausbau der gegenüberliegenden ehemaligen Polizeistation zu realisieren wäre. Hier sei auch die medizinische Versorgung adäquater zu gewährleisten als unter den derzeitigen unhaltbaren Bedingungen.

Die Arbeit des Kontaktladens in mehreren Kurzvideos

Mehr zur Zentralen Beratungsstelle - Wohnungslosenhilfe

 

Weitere Fotos

v.l.: Jamal Keller (Koordinator ZBS), Pascal Allewelt (Sozialarbeiter im KLM), Rainer Müller-Brandes (Diakoniepastor), Ursula Büchsenschütz (Leiterin ZBS), Belit Onay (Oberbürgermeister)
In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde