Neuer Standort der Diakonie in der Berliner Allee 8 eingeweiht!

Der neue Standort an der Berliner Allee 8
14.11.2017

Viel Resonanz fand ein Tag der Offenen  Tür am neuen Standort der Diakonie in der Berliner Allee 8 am Montag, den 13. November. Hier sind nun seit einigen Wochen Einrichtungen der Zentralen Beratungsstelle für Personen in besonderen sozialen Schwierigkeiten (Wohnungslosenhilfe), der Beratungsstelle RESOhelp und die Fachstelle für Sucht und Suchtprävention beheimatet. Der Tagesaufenthalt DüK (Dach über´m Kopf), die Bekleidungsausgabe der ZBS, die Ambulante Beratungsstelle, Suchtberatung der ZBS, Soziale Schuldnerberatung, Post- und Geldverwaltung sowie die Bekleidungsausgabe haben nun regelmäßig geöffnet.

Die Türen in der Berliner Allee 8 öffneten sich nach einem gut besuchten Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche in der Bödecker Straße aus Anlass der Einweihung des neuen Standortes. Eine Dialogpredigt zwischen Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes und Diana Ganguin (Sozialarbeiterin der Fachstelle Sucht und Suchtprävention) stand im Mittelpunkt, bevor Regionspräsident Hauke Jagau und Sozialdezernentin Konstanze Beckedorf Grußworte überbrachten, mit denen sie ihren Willen zur Zusammenarbeit im Interesse und für die Würde der Klientinnen und Klienten der Wohnungslosen- und Suchtkrankenhilfe zum Ausdruck brachten und ihre besten Wünsche für das erfolgreiche Wirken am neuen Standort überbrachten. Die Abteilungsleitungen der ZBS, Norbert Herschel, und der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention, Randolph Pleske, luden alle Teilnehmenden zum anschließenden Tag der Offenen Tür in die Berliner Allee ein. Ein langer Zug von Fußgängern machte sich dorthin von der Dreifaltigkeitskirche auf den Weg.

 

Fotos vom Tag der Offenen Tür und Einweihungs-Gottesdienst finden Sie hier...

 

 

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde