Ministerin Cornelia Rundt hilft Weihnachtspäckchen packen!

Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes und Sozialministerin Cormelia Rundt packen mit Freude Weihnachtsgeschenke
19.12.2016

Sozialministerin Cornelia Rundt packt bei SINA Weihnachtsgeschenke und unterstützt arme Kinder mit der Weihnachtsaktion der Stiftung „Familie in Not“.

Auch 2016 gibt es in einem wirtschaftsstarken Land wie Deutschland viele einkommensschwache Familien, die sich Weihnachtsgeschenke für ihre Kinder kaum leisten können. Damit aus diesem Grund nicht an Essen oder Kleidung gespart werden muss, verschickt die Stiftung „Familie in Not“ auch in diesem Jahr wieder 1000 Spiele, die von verschiedenen Verlagen gespendet wurden. SINA übernimmt mit den Teilnehmerinnen des Schreibbüros seit Jahren die Verpackung und Verschickung für diese sinnvolle Weihnachtsaktion.

Am 30. November kamen Sozialministerin Cornelia Rundt und Diakoniepastor Reiner Müller-Brandes, um SINA tatkräftig zu unterstützen und die vielen Pakete auf den Weg zu bringen. Kinderarmut kann nicht oft genug benannt werden und so war auch die Presse zahlreich vertreten, um die Ministerin, aber auch die jungen Frauen bei SINA über ihre Gedanken zu der Aktion zu befragen. Aufregende Begegnungen an diesem Tag. Und am Schluss bedankte sich Frau Rundt nochmal persönlich bei den fleißigen Packerinnen der Geschenke, die wahrscheinlich viele Kinderaugen zum Leuchten bringen werden.

Text: Maren Neubelt
Fotos: Kerstin Hitzemann

Weitere Fotos

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde