Laptops für Kinder und Jugendliche! Wir helfen Helfen!

29.04.2020

„Online-Unterricht ohne Laptop funktioniert nicht. Manche Familien haben alte Laptops übrig, Firmen helfen, sie aufzurüsten. Das ist die Idee", so beschreibt Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes, Leiter des Diakonischen Werkes Hannover, diese besondere Aktion.

Familien, deren finanzielle Situation auch vor Corona angespannt war, geraten mehr und mehr an den Rand ihrer Möglichkeiten. Dringend benötigte Einnahmen brechen weg, Alleinerziehende kommen mit der Doppelbelastung an ihre eigenen Grenzen. Für Kinder in armen Verhältnissen ist ein eigener Schreibtisch, ein Computer, Internetzugang häufig nur ein Wunschtraum. Damit haben die Kinder ungleich schlechtere Lernbedingungen, je länger sie zu Hause bleiben oder regulärer Unterricht nicht stattfinden kann. Es bedarf keiner Studien um prognostizieren zu können, dass lange Schulschließungen und Unterrichtsausfall soziale Ungleichheiten vergrößern. Außerdem: Aufgrund der aktuellen Vorgaben für die Berufsbildenden Schulen haben insbesondere die Teilnehmerinnen der Teilzeitausbildung und der Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE), begleitet von unserer Abteilung SINA, einen dringenden Bedarf an Laptops, um am Unterricht und der Prüfungsvor­bereitung sowohl seitens der berufsbildenden Schulen als auch durch SINA teil­nehmen zu können.

Wir bitten Sie, helfen Sie mit, dass Kinder und Jugendliche sowie Auszubildende in dieser Situation nicht von der Wissensvermittlung und dem Lernen, dem Kontakt zu ihren Schulen, Lehrkräften, Mitschüler_innen oder Auszubildenden, abgeschnitten werden und den Anschluss verlieren.

Wir möchten Kindern und Jugendlichen, die nicht über die technischen Geräte verfügen, einsatzbereite (gebrauchte) Laptops zur Verfügung stellen.*

Vielleicht haben Sie noch einen lauffähigen Laptop, der nicht mehr benötigt wird und können diesen an das Diakonische Werk Hannover spenden?

Wir werden mit externen Partnern und unserem IT-Dienstleister dafür sorgen, dass dieser bereinigt von alten Daten (unter Wahrung des Datenschutzes) und mit neuem Betriebssystem an die benachteiligten

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Diese Aktion wurde zum 1.9.2020 beendet!

Kontakt:

Diakonisches Werk Hannover gGmbH
Spendenmarketing: Stefan Heinze + Miriam Hemme
Tel.: 0511-3687-150/151 – E-Mail: spenden(at)dw-h.de
Haus der Diakonie, Burgstraße 10, 30159 Hannover

Weitere Angaben für Anfragen zu der Aktion hier...

* Es gibt die Möglichkeit für Haushalte, die SGB-II-/SGB-XII-/AsylbLG-Leistungen beziehen, Anträge zu stellen für die Anschaffung von Computer und Zubehör. Dies gilt aber z. B. nicht für unsere TeilnehmerInnen bei SINA -  ebensowenig wie für nicht antragsberechtigte Familien mit geringem Einkommen. Die Erfahrungen sind im Schulbereich sehr unterschiedlich und in den Anfängen. Wir möchten den Betroffenen sofort und ohne bürokratischen Aufwand helfen.
Eine Kampagne "Schulcomputer sofort"  hat der Erwerbslosenverein Tacheles e. V. initiiert. Auf der Webseite des Vereins werden umfangreiche Informationen und Antragshilfen bereitgestellt.

Weitere Fotos

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde