Kontaktladen Mecki: Umbaumaßnahmen beginnen Ende Mai

(V.l.) Veronika Horn, Sozialarbeiterin im Kontaktladen Mecki, Friedhelm Feldkamp, Diakoniepastor und Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Hannover und Jamal Keller, Fachbereichsleitung Tagesaufenthalte, medizinische Angebote, Service und Projekte der Zentralen Beratungsstelle – Wohnungslosenhilfe des Diakonischen Werkes Hannover in den Räumlichkeiten des Kontaktladen Mecki vor dem Umbau.
13.05.2022

Der Kontaktladen Mecki, eine Einrichtung des Diakonischen Werkes Hannover, ist an sechs Tagen in der Woche für wohnungslose Frauen und Männer geöffnet.

Jeden Tag kommen mindestens 150 Hilfesuchende in den Kontaktladen. Viele von ihnen nutzen das Angebot der medizinischen Grundversorgung durch die Krankenschwester und ehrenamtliche Ärzte. Aufgrund dieser hohen Nachfrage ist eine räumliche Veränderung erforderlich, um das dringend notwendige medizinische Angebot in erweiterter Form anbieten zu können.

„Wir möchten unseren Besuchenden eine menschenwürdige Anlaufstelle, einen Raum zum Ankommen bieten. Wenn es draußen regnet, schneit oder friert, sollen sie sich bei uns gerne Aufhalten wollen“, so Jamal Keller, Fachbereichsleitung Tagesaufenthalte, medizinische Angebote, Service und Projekte der Zentralen Beratungsstelle – Wohnungslosenhilfe des Diakonischen Werkes Hannover. Friedhelm Feldkamp, Diakoniepastor und Geschäftsführer des Diakonischen Werkes, ergänzt: „Ich sage es mal ganz blumig. Der Kontaktladen Mecki ist ein kleines Stück Heimat für Menschen, die sonst heimatlos sind. Ein Zufluchtsort, an dem sie als Teil der Gesellschaft wahrgenommen werden. Hier können sie sich aufhalten und austauschen, erhalten Beratung und medizinische Versorgung.“

Der medizinische Bereich wird in seiner Größe deutlich erweitert werden. Durch die Erweiterung werden Behandlungen besser durchführbar sein. Außerdem können benötigte Geräte für die medizinische Versorgung aufgestellt werden, die jetzt in dem kleinen Raum, in dem sich während der Untersuchung Patient, Arzt und Krankenschwester aufhalten, keinen Platz finden.

Auch die soziale Beratung wird mehr Raum erhalten. Ein Durchgangsbereich im Kontaktladen wird zu dem neuen Büro der Sozialarbeiter umgebaut. So werden bessere Bedingungen für die soziale Beratung geschaffen. „Eine Beratung oder ein Vermittlungsgespräch bedarf einen ruhigen Platz. Durch die derzeitige Raumaufteilung ist dies nur eingeschränkt möglich,“ erläutert Jamal Keller. Das neue Büro wird Fenster und somit auch die Möglichkeit der Frischluftzufuhr erhalten. Dies ist derzeit nicht möglich.

Durch die starke Frequentierung des Kontaktladens haben die Räumlichkeiten einen starken Abnutzungszustand erreicht, die die Umbaumaßnahmen außerdem notwendig machen. Der Fußbodenbelag wird erneuert und die Lüftungsanlage instandgesetzt.

Die Umbaumaßnahmen beginnen am 23. Mai 2022 und enden voraussichtlich am 7. Juni 2022. „In dieser Zeit wird der Kontaktladen nicht geschlossen sein, denn Bedarfe gibt es immer“, betont Friedhelm Feldkamp. Die Umbaumaßnahmen sind so aufgeteilt, dass immer ein Teil des Kontaktladens mit kleinem Versorgungsangebot genutzt werden kann. Vor dem Kontaktladen wird es wie gewohnt das Angebot von Speisen und Getränken geben. Zudem wurde eine Kooperation mit dem Caritasverband Hannover e.V. vereinbart, so dass die wohnungslosen Menschen während der Umbaumaßnahmen dorthin verwiesen werden können. „Da arbeiten die Konfessionen großartig zusammen,“ sagt Friedhelm Feldkamp. Lediglich am 20. und 21. Mai 2022 kann der Kontaktladen Mecki aus organisatorischen Gründen nicht öffnen.

Während des gesamten Zeitraums des Umbaus steht den Hilfesuchenden zudem die Anlaufstelle „Mecki 2“ in der Lister Meile zur Verfügung, die das identische Hilfsangebot wie der Kontaktladen anbietet.

Zum Kontaktladen Mecki

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde