Kontakt- und Infobörse zum Jubiläum des Trauercafés Lichtblick

Im Trauercafé Lichtblick, Haus der Diakonie
20.10.2016

Seit September gibt es ein neues Angebot im Trauercafé Lichtblick.

Anlässlich des 5-jährigen Jubiläums des Trauercafés im Haus der Diakonie wurde die Kontakt- und Infobörse von Hedda Beißner vorgestellt. Genutzt werden kann die Börse von den Besucherinnen und Besuchern für gemeinsame Aktivitäten, Verabredungen und Besuche von Veranstaltungen. Die Idee kam von einer Trauernden, die regelmäßig das Trauercafé besucht.  Sie war schon viele Jahre nicht mehr im Zoo gewesen und hatte den Wunsch, diesen zu besuchen, aber nicht allein. Der Zoobesuch hat bereits stattgefunden - ein schöner gemeinsamer Tag im Zoo für die teilnehmenden Trauernden.

Auch das gut besuchte Trauercaféjubiläum am 12.09.2016 war eine gelungene Veranstaltung. Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes und die Abteilungsleiterin der Offenen Altenarbeit Jutta Schulte nutzten die Gelegenheit, dabei zu sein und mit den trauernden Menschen und den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen ins Gespräch zu kommen. Zu Beginn stimmte Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes die Anwesenden mit einer Andacht auf den Nachmittag ein. Danach konnten sich alle am Kuchenbuffet, gestiftet von der Bäckerei Kranz, bedienen.  Im Anschluss dankte Jutta Schulte ganz besonders den ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen für ihr Engagement und überreichte ihnen zur Anerkennung  eine Rose. Ebenfalls gedankt wurde der hauptamtlichen Mitarbeiterin in der Trauerbegleitung Hedda Beißner. Zum Schluss wurde noch auf alle am Trauercafé Beteiligten und das segensreiche Angebot selbst angestoßen. In der Hoffnung, dass noch viele Menschen Hilfe und Unterstützung in dem offenen Treffpunkt erfahren.

Das Trauercafé Lichtblick hat jeden 2. Montag im Monat, von 14:30 bis 16:30 Uhr, im Haus der Diakonie, geöffnet.

H. Beißner Okt. 2016

Weitere Fotos

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde