Ehrenamtsfest der Abteilung ProMigration

Herr Kruse sorgt für Stimmung.
03.04.2017

Am 17. März 2017 ab 18 Uhr war es wieder soweit: in der katholischen Kirchengemeinde „Zu den Heiligen Engeln“  in Hannover-Kirchrode wurde das schon zur Tradition gewordene Ehrenamtsfest der Abteilung ProMigration gefeiert. Die mehr als 60 erschienenen Ehrenamtlichen sind u.a. in Bereichen wie Spendenbasar, Hausaufgabenhilfe, Baby-Café, Sprachförderung, Bewohnertreff, Kreativgruppe, Sprachferien für Kinder sowie bei Ausfüllhilfen und Begleitung bei Behördengängen aktiv. Ohne sie wäre diese vielfältige Arbeit der Abteilung nicht möglich. Daher auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank dafür!

Dank gab es auch bei den Grußworten. Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes, Bezirksbürgermeister Bernd Rödel und Pastorin Mirjam Schmale von der St. Johannes Gemeinde betonten in ihren Reden, wie wichtig und wertvoll das ehrenamtliche Engagement der Gäste für das Gemeinwesen und den Stadtteil sei

Für das leibliche Wohl zeichnete diesmal die Werkstatt Süd mit einem reichhaltigen Buffet, auf dem neben abwechslungsreichem Fingerfood und Leckereien auch Suppe und Bockwurst nicht fehlten, verantwortlich.

Irina Janz und Konstantin Schneider sorgten mit russischen Romanzen, deutschen und internationalen Liedern und Jazz für die musikalische Untermalung des Abends. Zwei von Mitarbeitenden der Abteilung ProMigration gespielte Sketche zum Thema Hausaufgaben und den häuslichen Feierabend amüsierten das Publikum und regten zum Nachdenken an.

Den Abschluss des Festes bildete wie auch schon die letzten Jahre das gemeinsame Singen von Frühlings- und anderen Liedern, wie immer schwungvoll und leidenschaftlich intoniert und begleitet von Herrn Kruse mit seinem Akkordeon.

Die ganze Breite der Aktivitäten, die vielen, intensiven Gesprächen zwischen Ehren- und Hauptamtlichen, zwischen den Vertreter/innen der kirchlichen Gemeinden, der Diakonie sowie dem Bezirksrat und der Stadt und die Vielfalt der kulturellen Darbietungen sorgten für ein interessantes und unterhaltsames Fest und einen schönen und erlebnisreichen Abend.

Text: Frank Hülsemann

Fotos: Margret Klingenberg-Aoues

Weitere Fotos

Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes bei seiner Begrüßungsansprache
Aufmerksame Zuhörer_innen
Engagierte Ehrenamtliche: Marlene Sollers, Ute Wolff, Lieselotte und Hans-Helmut Kruse.
Man kennt und versteht sich: Christiane Schäfers, Edeltraud Brüchner, Leila Alma, Christel Lehnert, Barbara Gehnes
Stärkung muss sein.
In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde