Diakonisches Werk beteiligt an Orientierungsberatung in der Ausländerbehörde

Bild: Region Hannover
26.07.2017

Neues Beratungsangebot für die Region Hannover

Seit 01.07. bieten fünf Beratungsstellen (AWO, CV, DRK, Kargah und Diakonisches Werk) eine Orientierungsberatung für Zugewanderte in der Region Hannover an. Angesiedelt in der Ausländerbehörde der Region Hannover in der Maschstraße 17, ist die Orientierungsberatung parallel zu den Öffnungszeiten der Behörde am Montag und Mittwoch von 8.30 – 12.00 Uhr und am Donnerstag von 8.30 – 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Bei Fragen zu Kindergarten und Schule, Ausbildung und Arbeit, zu Aufenthalt oder Asylverfahren, bei familiären, gesundheitlichen und sozialen Themen, beim Umgang mit Briefen und Behörden oder bei der Suche nach Sport- und Freizeitangeboten stehen die Mitarbeitenden der fünf Beratungsstellen den Ratsuchenden zur Verfügung.

Die Orientierungsberatung wird abwechselnd von den verschiedenen Trägern betreut und von der Region Hannover finanziell und durch die Bereitstellung von geeigneten Räumlichkeiten unterstützt.  

Kontakt für das Diakonische Werk Hannover:

ProMigration, Sonja Marek

 

 

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde