Deutsche Bahn AG überreicht 150 Geschenke

15.12.2021

Stellvertretend für ihre Kolleg_innen hat heute Ronja Reiter, Mitarbeiterin bei Deutsche Bahn AG, 150 Geschenke an Abteilungen des Diakonischen Werkes Hannover übergeben. 65 Geschenke erhalten die Kinder der Teilnehmerinnen bei SINA – Soziale Integration Neue Arbeit. SINA fördert junge Frauen mit und ohne Kind auf ihrem Weg in den Beruf. 20 Geschenke gehen an die Patient_innen der Krankenwohnungen KuRVe, in denen wohnungslose Menschen im Krankheitsfall in einem geschützten Raum genesen können. Die restlichen Geschenke sind für die Kinder bestimmt, die mit ihren Familien am HIPPY-Förderprogramm teilnehmen. HIPPY ist ein Hausbesuchsprogramm für Eltern nicht-deutscher und deutscher Herkunft mit Vorschulkindern zur Vorbereitung auf die Schule. Entgegengenommen wurden die Geschenke von Natalja Letuschow (Förderprogramm HIPPY), Bettina Herter (Stellv. Abteilungsleiterin SINA) und Petra Weitzel (Die KuRVe). Außerdem gab es eine Spende in Höhe von 500 Euro von der Deutsche Bahn Stiftung. Das Diakonische Werk Hannover freut sehr über die Geschenke und die großzügige Spende. Unser Dank geht an die Deutsche Bahn AG und ihre Mitarbeitenden.

Weitere Fotos

(V.l.) Natalja Letuschow (Förderprogramm HIPPY), Ronja Reiter (Deutsche Bahn AG), Bettina Herter (Stellv. Abteilungsleiterin SINA), Petra Weitzel (Die KuRVe)
In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde