Backen für den guten Zweck

Karin Dieter und Rainer Wilke
13.02.2018

Mit großem Engagement und großer Freude haben Emmie, Leni, Enua, Greta und Emirhan, einige Horties aus der Posthornstraße, fleißig Kekse gebacken und in festliche kleine Tüten verpackt. Auf dem großen Basar in der Posthornstraße wollten sie viele Päckchen für einen guten Zweck verkaufen. In diesem Jahr haben sie an die Kinder in der Nordstädter Kindertafel gedacht. Sie hatten gehört, dass dort Kinder sind, denen es nicht so gut geht, wie den Kindern in diesem Hort.

Schließlich konnten die Kinder und die Leiterin des Hortes, Karin Dieter, zwei mit 50,- € und leckeren Keksen gefüllte Tüten an Rainer Wilke vom Diakonischen Werk übergeben. Rainer Wilke beantwortete bei seinem Besuch im Hort, wie die Nordstädter Kindertafel unter der Lutherkirche abläuft. Gemeinsam stellten sie fest, dass dies ganz ähnlich auch im Hort Posthornstraße ist.

Mit dem Dank der Kinder der Kindertafel Nordstadt verabschiedete sich Herr Wilke aus der fröhlichen Hortiesrunde.

 

 

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde