AOK Niedersachsen wird Zahnmobil weiter unterstützen!

v.l.: Dr. Dirk Ostermann, Rainer Müller-Brandes, Angela McLeod, Carsten Krüger, Brigitte Käser (AOK), Frank Ernst (AOK)
20.12.2018

Die AOK Niedersachsen setzt ihre Unterstützung des Zahnmobils fort. Neben einem einmaligen Betrag von 15.000 Euro fließen für die kommenden fünf Jahre jeweils 7.500 Euro. Außerdem werden zusätzliche Behandlungs- und Schulungskosten erstattet.  

AOK-Geschäftsführerin Brigitte Käser erläutert die Intention: „Als Marktführer im Bundesland haben wir eine gesellschaftliche Verantwortung. In unserer Mitte leben Menschen, die auch bei gesundheitlichen Problemen nur selten bis gar nicht Zahnärzte aufsuchen – aus den unterschiedlichsten Gründen. Sie werden von der etablierten Gesundheitsvorsorge nicht erreicht. Das Zahnmobil hilft, diese Menschen zu erreichen und es verbessert damit die medizinische Versorgung in der Bevölkerung. Wir freuen uns sehr, dass es das Zahnmobil und die ehrenamtlichen Helfer gibt.“

Dr. Dirk Ostermann, Zahnärztlicher Leiter des Zahnmobils, Carsten Krüger, Vorsitzender des Fördervereins Zahnmobil Hannover, Angela McLeod, Zahnarzthelferin und Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes zeigten sich erfreut über die Unterstützung und dankten herzlich dafür.

 

 

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde