Abschied nach 38 Jahren

13.04.2018

Am 10. April wurde Doris Starke nach 38 Jahren engagierter ehrenamtlicher Tätigkeit als Seniorenkreisleiterin verabschiedet. So war allen Gästen nicht zum Feiern zu Mute, sondern es machte sich schon ein Stück Traurigkeit breit...

Nach 38 Jahren ehrenamtlicher Leitung des Seniorenklubs hört Doris Starke auf und auch der Klub Gorch-Fock-Straße wird nach 40 Jahren beendet. Viele Erinnerungen und gemeinsam Erlebtes verbinden...

Gemeinsam sind sie durch gute und weniger gute Zeiten gegangen, haben viel Spaß miteinander gehabt, gemeinsam gefeiert, Ausflüge und Reisen unternommen, gelacht, gesungen und getanzt ...

Möglich war das alles durch das besondere Engagement von Doris Starke. Sie hat die Leute mitgerissen und begeistert, war kreativ und ideenreich. Sie war Ansprechperson für neue unerfahrene Klubleitungen, für Jahres – und Kurzzeitpraktikanten und hat sie unterstützt und ausprobieren lassen.

Doch der Klub wurde immer kleiner, die Teilnehmenden waren nicht mehr so mobil, Ausflüge und Fahrten schon lange nicht mehr möglich. Man freute sich aber auf das Gespräch und den Austausch untereinander.

Auch wenn es den Klub nun offiziell nicht mehr gibt, werden sicherlich auch weiterhin ab und zu Treffen in privater Runde stattfinden.

Jutta Schulte hat den großen Dank des Diakonischen Werkes ausgesprochen und bedauert, dass es das Kronenkreuz der Diakonie nicht auch in Platin gibt... In Gold hat es Doris Starke schon vor vielen Jahren bekommen.

Mit Kaffee und Kuchen, Rückblicken und Anekdoten ist dann ein letzter Klubnachmittag zu Ende gegangen.

Jutta Schulte

 

 

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde