Abend der Begegnung: Ponte präsentiert sich in der Niedersächsischen Landesvertretung in Berlin

Jolan Hassan (Mentee), Maria Uhde-Müller (Job-Patin), Rainer Müller-Brandes (Diakoniepastor), Theresa Eggers (Koordinatorin)
13.06.2017

Im Rahmen des Evangelischen Kirchentages in Berlin fand am Mittwoch, den 24. Mai, ein Abend der Begegnung in der Niedersächsischen Landesvertretung statt, bei dem sich das Ponte-Projekt vorstellen konnte. Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes und ein Ponte-Tandem, bestehend aus der ehrenamtlichen Job-Patin Maria Uhde-Müller und des Mentees Jolan Hassan, berichteten von dem Patenansatz und ergänzten dies durch ihre ganz persönlichen Erfahrungen. Jolan Hassan, der dank der Unterstützung von Ponte und seiner Patin, einen staatlichen Ausbildungsplatz zum Physiotherapeuten bekommen hat, bedankte sich für die Hilfe bei der beruflichen Integration. Frau Uhde-Müller bekundete ihr Bedauern über das Auslaufen des einjährigen Projektes und Herr Müller-Brandes betonte, dass zwar die Versorgung der Geflüchteten in Sachen Unterkunft und Erstversorgung bereits gelungen sei, aber die Integration in die hiesige (Arbeits-)Gesellschaft eine langanhaltende Herausforderung darstellt. Michael Rüter, Niedersächsischer Staatssekretär, Bevollmächtigter des Landes Niedersachsen beim Bund, ergänzte die Talkrunde und berichtete über das gesellschaftliche Bündnis "Niedersachsen packt an".

Maria-Theresa Eggers

Ponte II-Projektkoordinatorin
E-Mail: Maria.Eggers(at)evlka.de
Tel: 0151/19195595

Weitere Fotos

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde