2.000 Euro für die ambulante Hilfe für alleinstehende Wohnungslose in Holzminden

(V.l.) Katrin Greifert, Vertriebspartnerin der Öffentlichen in Golmbach, Kreuzworträtsel-Gewinnerin Christine Worbs und Sozialpädagogin Kerstin Winterboer von der ambulanten Hilfe für Wohnungslose in Holzminden. Foto: Fischer Foto Holzminden
08.03.2022

Die ambulante Hilfe für alleinstehende Wohnungslose in Holzminden des Diakonischen Werkes Hannover bekommt eine Spende über 2.000 Euro von der Öffentlichen Versicherung Braunschweig. Der regionale Versicherer hat zu Weihnachten unter dem Motto „Gemeinsam für einen guten Zweck“ drei mal 2.000 Euro für eine gemeinnützige Einrichtung oder einen Verein nach Wahl des Gewinners beziehungsweise der Gewinnerin verlost. Christine Worbs aus Holzminden hat eine dieser drei Spenden für die Wohnungslosenhilfe in Holzminden gewonnen.

Zurzeit befinden sich laut Sozialarbeiterin Kerstin Winterboer bei der ambulanten Hilfe in Holzminden 22 wohnungslose und ehemals wohnungslose Menschen in der regelmäßigen festen Unterstützung, davon fünf Frauen. Hinzukommen etwa 25 Personen monatlich, die kurzzeitig Hilfe benötigen. Der Wohnungsmarkt sei generell sehr angespannt, gerade auch bezahlbaren Wohnraum für Alleinstehende zu finden sei eine Herausforderung geworden.

Die Pandemiesituation hat die Möglichkeiten für menschliche Nähe auch im Bereich der Obdachlosenhilfe eingeschränkt, so Kerstin Winterboer: „Wir im Team haben alles dafür getan, dass wir bisher die gesamte Zeit der laufenden Pandemie unsere Beratungsstelle am Laufen halten und die benötigten Hilfen anbieten konnten. Dafür mussten kreative Wege gefunden werden, sodass Beratungsgespräche beispielsweise mit einem Spaziergang an der Weser kombiniert wurden.“

Besonders vor diesem Hintergrund können Spenden eine Menge bewirken, erläutert Kerstin Winterboer: „Uns geht es vor allem darum, die Menschen und ihre Lebenssituationen zu respektieren und zu akzeptieren. Das kann auch bedeuten, dass wir ein gutes Zelt anschaffen und einem hilfesuchenden Menschen geben, wenn dieser nicht in eine Wohnung möchte. Alle Spenden helfen uns dabei, bedarfsgerecht und schnell helfen zu können. So soll auch die Spende der Öffentlichen für die Menschen direkt eingesetzt werden und im Einzelfall helfen können. Vielen Dank dafür – natürlich auch an Frau Worbs, die an uns gedacht und sich bei dem Gewinnspiel für uns entschieden hat!“

Weitere Informationen über die ambulante Hilfe für alleinstehende Wohnungslose in Holzminden finden Sie hier.

Neben der ambulanten Hilfe für alleinstehende Wohnungslose in Holzminden gehen die beiden anderen Spenden an das Tierheim beziehungsweise den Tierschutzverein Wolfenbüttel und die CF-Selbsthilfegruppe Braunschweig für Mukoviszidose-Erkrankte und deren Angehörige. Auch diese beiden Vereine wurden von Gewinnspielteilnehmenden vorgeschlagen und ausgelost.

In den Stadtteilen

befinden sich Einrichtungen der Diakonie

Menschen in Stadt(-teil) und Gemeinde