Diakonisches Werk Hannover

Newsletter

Profil ändern

Hannover Harmonists singen für Flüchtlingsarbeit in gefüllter Kreuzkirche

Verbindung zwischen Cranach und Hannover Harmonists: Grenzen überschreitend!

 

Zum Benefizkonzert mit den Hannover Harmonists zu Gunsten der Flüchtlingsarbeit des Diakonischen Werks Hannover kamen 280 Zuhörer!

 

Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes verwies in seiner in englisch und deutsch gehaltenen Begrüßung auf die Verbindung zwischen dem Maler Lucas Cranach, dem Schöpfer des Altarbildes der Kreuzkirche, und den Hannover Harmonists: Ihre grenzüberschreitende Wirkung!

Das war ziemlich stimmig, auch bezogen auf das bunt gemischte Publikum, welches der Einladung von LauschKultur e. V., der Marktkirchengemeinde und des Diakonischen Werkes gefolgt waren. Offenbar hatte sich das Konzert in den Flüchtlingswohnheimen herumgesprochen und ist dort auf Interesse gestoßen. Nicht alle Gäste fanden einen Platz und blieben stehen. Rainer Müller-Brandes begrüßte alle mit einem wellcome!

Auch Roger Cericius, Vorsitzender von LauschKultur e. V., zeigte sich in seiner ebenfalls zweisprachig gehaltenen kurzen Ansprache begeistert von der Idee, das a-capella-Konzert in Verbindung zu bringen mit dem Flüchtlingsthema und es gemeinsam mit dem Diakonischen Werk mit soviel Resonanz auf die Beine zu stellen.

Dem Anlass entsprechend hat das Spitzenensemble aus Hannover dem von Anfang an begeisterten Publikum ein Programm geboten, das Musik aus allen Kontinenten mit deutschen Klassikern vereint, von den Harmonists launisch auch als "Sacropop" genannten Liedern aus der Kirchengeschichte. Speziell für die kleinen reichlich vorhandenen Gäste sangen die Hannover Harmonists Kinderlieder in verschiedenen Sprachen.
Das Konzert fand in der Reihe „A-cappella-Woche on tour“ statt, die sich bereits lange vor dem Festivalstart am 25. April 2015 auf Konzertreise durch die Region Hannover aufgemacht hat.

Ein ganz besonderer Vorgeschmack auf die a-capella-Woche im April - und ein deutlicher Willkommensgruß für Flüchtlinge in Hannover!


Weitere Informationen finden Sie unter www.acappellawoche.com.

 

20 Fahrräder zu Ostern!

An diesem stürmischen Nachmittag des 31.3.2015 waren viele glückliche Gesichter auf dem Hof des Diakonischen Werkes zu sehen, als Thomas Loth von TnT BikeSport Wunstorf mit dem Hänger vorfuhr.

 

+ mehr

Großelterndienst feiert 15 Jahre Bestehen...

Am 19. März 2015 wurde das 15-jährige Bestehen des Großelterndienstes gefeiert. Fast 100 Gäste waren gekommen: ehrenamtliche Wunschgroßeltern, Eltern und viele Kinder unterschiedlichen Alters.

+ mehr

Soziale Lagen in der Region

Sozialdezernent Erwin Jordan (Region Hannover) hat zwar Zweifel daran, wie weit anhand von Zahlen die soziale Realität von Menschen abbildbar ist (siehe Vorwort), legt aber mit einem umfassenden Sozialbericht 2015 interessantes Material vor.

 

+ mehr

Väter mit Antworten...

Als am Mittwoch, 11. März Geschäftsführer Sven Osthoff und der Sprecher der Geschäftsführung Axel Holthaus und mit dem großen Scheck über 1000,- EUR in den Familientreff kamen, mussten sie den Kindern erst einmal erklären, woher das Geld eigentlich kommt, das nun für den Familientreff zur Verfügung steht.

+ mehr

Kontakt

Diakonisches Werk Stadtverband Hannover Haus der Diakonie
Burgstraße 8 - 10
30159 Hannover

VOICETel: 0511 / 3687-0
FAXFax: 0511 / 3687-110

Hier erhalten Sie eine Übersicht über Spendenmöglich- keiten!

Stärken Sie diakonische Projekte und Angebote vor Ort! Jeder Euro hilft!

Möchten Sie uns Zeit zur Verfügung stellen? Helfen Sie ehrenamtlich!

Ich will helfen